Wissenschaftliche Dokumentation zum Experten-Kolloquium stark nachgefragt

Auf zwölf Seiten zeichnet das Skript die Grenzen der Nutzung von Holz zur Energiegewinnung nach.

Renommierte Experten aus Politik, Forschung und Praxis diskutierten am 2. Juni vor 90 Zuhörern die Frage „Bioenergie aus Holz – wo liegen die Grenzen?“. Das Fazit der lebhaft geführten Debatte liegt nun als Dokumentation mit den Zusammenfassungen der Vorträge und der Podiumsdiskussion vor. [Read more...]

Umweltbundesamt: Mehrfachnutzung von Holz vor der energetischen Verwertung

Das Umweltbundesamt (UBA) fordert ein Umdenken beim Einsatz von Biomassen und die Etablierung der Nutzungskaskade. Langfristig sollen weltweit alle Biomassen nachhaltig angebaut, verarbeitet und eingesetzt werden. "Ja zur Biomasse, aber nicht auf Kosten von Biodiversität und Klimaschutz" ist die Richtschnur. Nachzulesen sind die Forderungen in  der neuen Langfriststrategie für den nachhaltigen Einsatz von Biomasse, die Deutschlands zentrale Umweltbehörde jetzt veröffentlichte. Ein wesentlicher Baustein darin ist die Mehrfachnutzung von Biomassen vor der energetischen Nutzung. [Read more...]

Holzprodukte schützen das Klima

Die stoffliche Holznutzung wirkt sich in zweierlei Hinsicht positiv auf unser Klima aus: durch den Substitutionseffekt und durch die Kohlenstoffspeicherung. Dagegen ist die energetische Holznutzung lediglich "nahezu klimaneutral". [Read more...]

Mehr Jobs als in der Automobilindustrie

Jobmaschine Forst- und Holzwirtschaft

Der Cluster Forst und Holz zählt in Deutschland nahezu 760.000 Beschäftigte in etwa 129.000 Betrieben und setzt mehr als 108 Mrd. Euro um (nach der weiter gespannten EU-Cluster-Definition handelt es sich um über 1,3 Mio. Beschäftigte und ca. 185.000 Betriebe bei einem Umsatz von etwa 181 Mrd. Euro). [Read more...]

Faktensammlung: Holz wird knapp

Holz hat fast überall Platz in unserem (Wirtschafts-)Leben: Es findet Einsatz beim Bauen und Modernisieren, Einrichten und Wohnen, Verpacken und Transportieren. Durchschnittlich bleiben Holzprodukte – von der Tageszeitung bis zur Mehrzweckhalle – 33 Jahre in Gebrauch und können dann meist noch recycelt werden.
Die zunehmende Verwendung von insbesondere frischem Holz im Energiebereich führt jedoch zu einer drastischen Verkürzung des Lebenswegs: aus dem Wald, in den Ofen, durch den Schornstein und weg!

[Read more...]

79% der Deutschen finden Holz zu schade zum Verbrennen

GfK-Studie: Holz zum direkten Verbrennen zu schade

Die Deutschen erkennen den volkswirtschaftlichen Wert von Wald und Holz

24.06.2010, Gießen. Die Beobachtung, dass immer mehr frisches Holz aus dem Wald direkt zum Verbrennen in die Öfen wandert, versetzt den größten Teil der deutschen Bevölkerung in Besorgnis. Die Deutschen machen sich Gedanken um die Zukunft des Waldes und legen Wert auf eine möglichst effektive Nutzung ihres wichtigsten heimischen Rohstoffes. Dies ist das Ergebnis einer deutschlandweiten repräsentativen Befragung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) von Ende Mai 2010. [Read more...]